sat-columbia
Sat na Colômbia
1 de March de 2015
sat-inglaterra
Sat na Inglaterra
1 de March de 2015

Sat na Alemanha

sat-alemanha

SAT ist ein Ausbildungsprogramm, entwickelt vom Pionier der huma­nistischen Psychologie Dr. Claudio Naranjo für all jene, die in ihrer Arbeit mit Menschen über die therapeutische Ebene hinausgehen wollen und denen es besonders wichtig ist, diese Dimension auch selbst zu verkörpern.

Der „SAT-Prozess“ umfasst vier Bausteine, die in vier aufeinander folgenden Jahren angeboten werden. Davon umfassen die ersten drei Bausteine jeweils zehn Tage.
Das SAT-Programm ist für all jene bestimmt, die auf ihrer Suche nach der Wahrheit die Grenzen therapeutischer Arbeit überschreiten wollen. Es arbeitet auf eine sehr besondere Weise an der psycho-spirituellen Entwicklung des Menschen.
Diese Ausbildung integriert ganzheitlich die intellektuellen, emotionalen, körperlichen und spirituellen Dimensionen des Seins.
SAT ist eine umfassende Schulung für die persönliche und berufliche Entwicklung. Claudio Naranjo wählte den Namen “SAT” in den 70er Jahren, um Menschen auf ihrer Suche nach der Wahrheit zu begleiten, wie das Wort bedeutet: “Seekers after Truth” – Sucher nach der Wahrheit.
Gleichzeitig bezieht sich dieser Begriff selbst auf den direkten Zusammenhang zwischen dieser Arbeit und den östlichen Traditionen, denn er bedeutet zugleich “Sein” im Sanskrit. Denn die ganzheitliche Schulung, die in diesem Programm angeboten wird, versteht sich auch als ein “Dienst am Sein”.
Eine zentrale Rolle im SAT-Programm spielt die Arbeit mit demEnneagramm. Das Enneagramm entspringt uralten Traditionen und bietet eine erstaunlich präzise Landkarte der persönlichen Entwicklungsprozesse.
In einer Reihe mit Oscar Ichazo war Claudio Naranjo der Erste, der das Enneagramm in den Westen brachte und es seit vielen Jahren mit der modernen Psychologie verwob.

Deixe uma resposta

O seu endereço de email não será publicado Campos obrigatórios são marcados *

Você pode usar estas tags e atributos de HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>